Von nervigen Kaninchen und einer Maus, die nicht piepsen will

********* ACHTUNG SPOILER *********

*Werbung*

Hallo ihr Lieben,

Bücher fand meine Tochter schon immer klasse. Zu Beginn waren es Bücher zum Fühlen, das Schaf etwa war flauschig und weich, der Frosch glatt und das Schwein rau. Dann folgten Bücher mit Klapptürchen, die sie immer noch liebt. Mittlerweile stehen die Chancen sogar besser, dass die Klapptüren nicht herausgerissen werden, wobei man sich da nie sicher sein kann.

Momentan liebt sie es, kleinere Geschichten vorgelesen zu bekommen. Wichtig dabei ist, dass man oft die Seiten wechselt und nicht zuviel Text auf einer Seite steht, denn sonst wird Fiona ungeduldig und blättert selber um.

herderverlag3 (Andere)

Zwei ihrer neuen Lieblingsbücher zeige ich Euch heute, die ich persönlich auch richtig schön finde, denn sie sind nicht nur liebevoll und anhand bunter Bilder erzählt, sie haben auch eine tiefergreifende Botschaft über Freundschaft und Vorurteile.

herderverlag (Andere)

„Bruno und die Nervkaninchen“ von Ciara Flood

herderverlag2 (Andere)

Diese Geschichte erinnerte mich ein wenig an die Kinderserie „Mascha und der Bär“, denn vom Prinzip her ist sie sehr ähnlich.

Es geht um einen Bären, der seine Ruhe haben will. Er lebt in einem Häuschen weit draußen, wo sonst niemand ist. Eines Tages aber ziehen direkt in seine Nachbarschaft ein paar Kaninchen, die ihn auch sofort nerven, denn sie klopfen und fragen nach Honig.

herderverlag5 (Andere)

Der Bär behauptet, er hätte keinen und schickt sie weg. In Wirklichkeit hat er genug. Dann kommen sie wieder und beten ihn um Hilfe, wieder schickt er sie weg. Wieder kommen sie und wieder jagt er sie davon. Doch sie kommen schon wieder und diesmal schreit der Bär sie an und sie hauen verängstigt ab.

Endlich hat er eine Zeit lang seine Ruhe, bis es doch wieder klopft. An der Tür steht ein Korb mit einem Honigkuchen, gehacktem Holz, Büchern und einer Nachricht von den Kaninchen.

Da bekommt der Bär ein ganz schlechtes Gewissen und kann nicht einschlafen. Am nächsten Tag fasst er sich ein Herz und besucht die Kaninchen, bringt ihnen Bücher, Holz und Honig und freundet sich mit den Kaninchen an, denn Einsamkeit ist doch nicht das Schönste auf der Welt.

herderverlag6 (Andere)

Ich finde die Geschichte ganz zauberhaft. Es ist ja mal ganz angenehm, seine Ruhe zu haben, auf Dauer aber ist es mit Freunden und Familie doch am allertollsten.

14,99 €

herderverlag8 (Andere)

„Muh macht die Maus“ von Jon Lycett-Smith

herderverlag9 (Andere)

Wie viele andere Mäuse lebt auch Matze in einer kleinen Mäusestadt. Er spielt gerne und geht zur Schule. Dort lernen die Mäuse, wie man piepst. Alle machen brav „Pieps“, doch was ist das? Matze macht gar nicht „Pieps“, er macht „Muh“ und „Wieher“.

herderverlag11 (Andere)

Selbst nach dem Nachsitzen kommt „Quak“ und „Brummmm“ wie ein Auto. Ständig machte er sich damit unbeliebt. Dauernd erschreckte er jemanden und auch der Arzt kann es sich nicht erklären. Matze macht selbst nach einer Riesenportion Medizin immer noch „I-Ah“, „Mäh“ und „Kikeriki“.

herderverlag10 (Andere)

Also treffen sich alle Mäuse, um darüber zu diskutieren, was mit Matze passieren soll.

herderverlag12 (Andere)

Doch da macht es laut „Miau“. Obwohl alle denken, es war wieder Matze, ist es diesmal eine echte Katze und nun ist Matzes Zeit gekommen. Er bellt laut „Wuff“ und schlägt die Katze damit in die Flucht. Nun ist er der große Held der Mäusestadt und alle machen fröhlich Tiergeräusche, genauso wie Matze es immer gemacht hat.

Die kurze Geschichte zeigt deutlich, dass man mit Vorurteilen nicht weiter kommt und vor allem, dass jemand nicht schlechter oder dümmer ist, nur weil er anders ist. Ich denke, das Buch hilft den Kindern auch mit anderen Kindern umzugehen, vor allem wenn diese z.B. eine körperliche oder geistige Behinderung haben, obwohl ich klar sagen muss, dass viele Kinder oft viel selbstverständlicher damit umgehen wie etwa Teenager oder Erwachsene, die gemein und abwertend sein können. Aber es gibt eben immer solche und solche.

Das Buch ist definitv eine gute Sache und eine süße Geschichte noch dazu. Fiona hat dadurch vor allem die Tiergeräusche gelernt und will immer wieder von der kleinen Maus Matze hören, die nicht der „Norm“ entsprach.

14,99 €

herderverlag4 (Andere)

Mein Fazit:

Beide Bücher sind ganz zauberhaft. Die Geschichten enthalten eine tiefere Botschaft und sind dabei so niedlich bebildert, dass ich sie Fiona auch gerne öfter vorlese.

Erhältlich sind beide über den >Herder Verlag< und im Buchhandel Eures Vertrauens. Auch in diversen Onlineshops könnt Ihr sie finden.

Habt einen schönen Abend,

Eure Nina

prsample-andere

alfirintestet

0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.